Direkt zur Suche springen Direkt zur Navigation springen Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Fußzeile springen

Aktuelle News

Alle Beiträge gesammelt

Experten in eigener Sache bei einer testfahrt mit dem ÖPNV

Der Behindertenbeirat im Ortenaukreis wurde verstetigt

Seit 2017 hat der Ortenaukreis einen Beirat für die Belange von Menschen mit Behinderungen. Nun wurde die Arbeit der vergangenen drei Jahre evaluiert. Und der Beirat wurde verstetigt und erweitert.

Mitarbeitende der Firma Deco Design, darunter die Beschäftigten mit psychischen Beeinträchtigungen, stehen mit Gesichtsvisieren in der Gruppe zusammen.

DECO Design Technologies ermöglicht erfolgreiche Integration

In der Lahrer Firma DECO Design Technologies arbeiten mehrere Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen, die von der Reha Werkstatt Offenburg dorthin vermittelt wurden. Los ging es vor drei Jahren - und wurde zu einer Erfolgsgeschichte mit Fortsetzung.

Von A bis Z

Geballte Information im Fachlexikon Behinderung und Beruf – auch als App verfügbar.

Wie lässt sich berufliche Teilhabe mit ... gestalten?

Die Reihe „Rehadat Wissen“ hat Broschüren zur Gestaltung vom Arbeitsplatz herausgegeben. Die Reihe geht in jedem Heft auf eine bestimmte Behinderung oder Krankheit ein.

Zwei Kinder liegen bäuchlings vor einem Laptop undsind in ein Programm vertieft.

Inklusiv programmieren lernen mit dem TurtleCoder

Die Welt wird immer digitaler. Der Umgang mit der digitalen Technik wird deshalb immer selbstverständlicher. Umso wichtiger, dass Kinder- und Jugendliche mit dieser Technik gut und sicher umgehen können.

Eine Tafel mit Schlagworten zu Social Media

Barrierefrei in den Social Medias unterwegs sein

Die Initiative #BarrierefreiPosten erklärt, wie Sie Ihre Beiträge bei facebook, Twitter und Co gestalten, damit alle Social-Media-Nutzer diese gut wahrnehmen können.

Schild: barrierefreier Zugang

Ausbildung zum Botschafter Barrierefreiheit

Der Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Baden-Württemberg e.V. bildet in einer modularen Seminarreihe Interessierte zu Botschaftern für Barrierefreiheit aus.

Projekt IXNET unterstützt berufliche Teilhabe schwerbehinderter Akademikerinnen und Akademiker

Das innovative Internetportal des Inklusiven Expert*innen Netzwerks (iXNet) von und für Akademiker*innen mit Behinderung geht an den Start.

Fabeln über Glück

Inklusives Lernmaterial vom Büro für Leichte Sprache der Lebenshilfe Bremen steht kostenfrei zum Download bereit.

Screenshot von der Startseite für das Corona-TV von der Lebenshilfe Kinzig- und Elztal.

Im Kinzigtal gibt es großes Kino gegen Corona-Langeweile!

In Zeiten von Kontaktbeschränkungen, geschlossenen Werkstätten und stillgelegtem Freizeitprogramm unterhalten die Theatergruppe Echt von Club 82 e.V. und Mitarbeitende der Lebenshilfe Kinzig- und Elztal mit Videofilmen voller Tipps gegen die Langeweile. Reinschauen lohnt sich!

Informationen und Hilfen zur Situation durch Corona-Virus und Covid-19

Hier sammeln wir möglichst viele Informationen in Leichter oder einfacher Sprache und in Gebärdensprache. Außerdem verlinken wir Video- oder Audioformate. Die Liste wird erweitert und aktualisiert.

Wir sammeln Geschichten in Leichter und einfacher Sprache

Viele Menschen gehen gerade nicht zur Arbeit. Auch die Werkstätten für Menschen mit Behinderung sind geschlossen. Wie vertreibt man sich die viele freie Zeit?

„Ich arbeite gern an der frischen Luft!“

Sascha Paulus arbeitet beim Bauhof der Gemeinde Oberharmersbach.

Der Familienratgeber von Aktion Mensch

Der Familienratgeber der Aktion Mensch bietet Informationen und Adressen für Menschen mit Behinderung und ihre Familien.

„Ich freue mich, wenn alles schön gepflegt aussieht“

Ein Außenarbeitsplatz beim EDEKA-Markt in Haslach.

Der Oberlin-Schulverbund

Inklusion macht Schule

Ein Kind beim Schaukeln

Die Elterngruppe JuLe

Ein Angebot der Lebenshilfe Kinzig- und Elztal gemeinsam mit dem Club 82 e.V.

Eine Mitarbeitende der Lebenshilfe Kinzig- und Elztal auf ihrem Außenarbeitsplatz in der Schulmensa

„Das Mittagessen auszugeben macht besonders viel Spaß“

In der Schulmensa in Haslach arbeiten Mitarbeitende der Lebenshilfe Kinzig- und Elztal auf ausgelagerten Arbeitsplätzen.

Hinaus in die Arbeitswelt!

Ausgelagerte Arbeitsplätze sind ein erster Schritt heraus aus der Werkstatt und hinein in den allgemeinen Arbeitsmarkt. Wie es geht, zeigen Beispiele aus der Lebenshilfe Kinzig- und Elztal.  

Die Fußballmannschaft vom Club 82 e.V. feiert ihre erfolgreiche Teilnahme bei einem Turnier.

Sport verbindet

Der Club 82 e.V. und der TuS Kinzigtal e.V. haben sich im Jahr 2019 zusammengetan. Seitdem bieten die beiden Vereine gemeinsam einen Fußballkurs im Rahmen des Freizeitprogramms vom Club 82 e.V. an.

Bewegungsfreiheit 2

Erfolgreicher Abschluss einer Erfolgsgeschichte aus der Ortenau Zur Inbetriebnahme des Aufzugs in der Firma Hinneburg gab es einen Festakt. Richard Lux hat in der Kehler Zeitung darüber berichtet und uns sein Material dankenswerterweise zur Verfügung gestellt.

Reha und Rente für Menschen mit Schwerbehinderung

Die Deutsche Rentenversicherung hat eine Broschüre zu diesem wichtigen Thema herausgegeben.

Die Beratungsstelle des Club 82 e.V.

Hier werden Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen zu vielen Themen rund um ihre Lebenssituation beraten.

Integrationsämter: Menschen mit geistiger Behinderung sind noch zu oft unterschätzte Mitarbeiter

Immer noch arbeiten nur wenige Menschen mit geistiger Behinderung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Dabei sind sie wertvolle Mitarbeiter. Mithilfe der Integrationsfachdienste gelingen Arbeitsverhältnisse. Die IFD vermitteln die Menschen an die passenden Arbeitsstellen, unterstützen Arbeitgeber und...

eine junge Familie geht in einem Park spazieren.

Begleitete Elternschaft

Hilfe für Eltern mit Lernschwierigkeiten

Die Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation

Unterstützte Kommunikation ist der Begriff für alle Maßnahmen, die Menschen ohne Lautsprache die Kommunikation ermöglichen oder erweitern.

Kita- und Schulbegleitung

Ein Baustein für inklusive Bildung

Bild von einem Kaffeetisch, an dem zwei Menschen im Gespräch sitzen. Man sieht aber nur Hände und Oberkörper der Menschen, erkennt aber die Zuwendung zueinander.

Das Café INK

Es gibt ein inklusives Café in Kehl. Das Café ist in der Villa RiWa.

Bild vom Runden TIsch behindertenfreundliches Offenburg. Im Vordergrund die beiden Gebärdensprachdolmetscherinnen.

Sitzung vom Runden Tisch behindertenfreundliches Offenburg

Am 8. Oktober 2019 gab es ein Treffen vom Runden Tisch behindertenfreundliches Offenburg. Das Treffen war im Stadtteil-und Familienzentrum Innenstadt.

Mitarbeiter der Integra Lahr stapeln Holz auf.

Selbsthilfe im Wortsinn: Die IntegrA Lahr

Eine Erfolgsgeschichte aus der Ortenau

Gebärdensprachdolmetscherinnen bei der Übersetzung am Runden Tisch

Bericht vom Runden Tisch behindertenfreundliches Offenburg

Sitzung vom 8. Oktober 2019

Mit Spaß und Engagement

Ehrenamtlich Menschen mit Behinderung bei Freizeitaktivitäten und Reisen begleiten/Regelmäßiges Kursangebot für ehrenamtliche Helfer.

Für mehr Inklusion in Unternehmen in Deutschland und Frankreich

Französischer Integrationsdienst Agefiph und das deutsch-französischen Projekt Participation 4.0 unterzeichnen Kooperationsvertrag.

Rehadat – das umfassende Webportal

Mit Rehadat.de haben Sie ein umfassendes Informationsportal zur Hand.

Klassenraum in der Friesenheimer Schule

Drei Schüler des Oberlin-Schulverbundes in Kehl-Kork nutzen seit diesem Schuljahr ein Klassenzimmer im Bildungszentrum Friesenheim. Dadurch verkürzt sich für die Schüler der Weg zur Schule und sie sind nicht so weit von ihrem Wohnumfeld entfernt.

Experten in eigener Sache

In Baden-Württemberg werden Bildungsberater ausgebildet.

Inklusion an der Schule: Wie klappt das mit der Wahlmöglichkeit?

Das Staatliche Schulamt Offenburg gibt hilfreiche Tipps für Eltern.

ein gedeckter Tisch

Café Mahlzeit

Inklusion im Alltag leben – beim gemeinsamen Essen im Café Mahlzeit

Infos über diese Internet-Seite

In diesem Text erklären wir Ihnen die Internet-Seite inklusive-ortenau.de.

Was gibt es alles auf inklusive-ortenau.de?

Hier erklären wir: Welche Seiten gibt es hier? Welche Texte kann man lesen? Was gibt es noch?  

Wie geht das mit der Barrierefreiheit?

In diesem Text erklären wir: Was wir für die Barrierefreiheit von dieser Seite machen. Welche Hilfen es gibt. Und wie Sie die Hilfen finden und benutzen.

Filme zu dieser Website

Gebärdensprache-Videos  

Welcher Bildungsweg ist der richtige?

Ein Erklärfilm über Inklusion an der Schule

Ein Künstler auf der Bühne im Mühlencafé in Willstätt

Kult-tour im MühlenCafé

Im MühlenCafé wird nicht nur inklusiv gearbeitet. Bei der Kult-tour sind auch Spaß, Unterhaltung und Gaumenfreuden inklusiv.

Die Texte in Leichter Sprache finden

Viele Texte auf dieser Internet-Seite gibt es auch in Leichter Sprache.   Wie finden Sie die Texte?

Leichte Sprache ohne Prüfen

Diese Internet-Seite soll für alle Menschen sein.

MühlenCafé und Alte Landschreiberei: Wo Hand in Hand gearbeitet wird

Zwei gute Beispiele für gelungene Inklusion

Studieren mit Handicap

Informationen vom Deutschen Studentenwerk

Newsletter bestellen

Newsletter ist ein englisches Wort. Man spricht es so: Nius Letter. Es bedeutet: Brief mit Neuigkeiten. In einem Newsletter stehen neue Infos drin.  

Behindertensport macht Schule

Mit diesem Angebot kommt der Behindertensport an die Schulen. An einem Vormittag können die Schüler sich in verschiedenen Sportarten austesten. Sie werden dabei von erfolgreichen SportlerInnen oder TrainerInnen der jeweiligen Sportart angeleitet.

Fragen zur Inklusion in der Schule

Die häufigsten Fragen auf einen Blick

Handicap ... na und?

Ein Leitfaden zur inklusiven Berufs- und Studienorientierung

Bild: eine Schultafel mit zwei gezeichneten Schulkindern darauf

Pädagogische Beratungsstelle Epilepsie und Schule

Die Beratungsstelle unterstützt und berät Schulen bei allen Fragen, die auftauchen können, wenn Schüler mit Epilepsie an die Schule kommen.

Eine Landschaftsaufnahme aus dem Schwarzwald

Nationalpark Schwarzwald – Barrieren überwinden

Der Nationalpark Schwarzwald hat sich zum Ziel gesetzt, die Natur Natur sein zu lassen. Man könnte das Ziel weiter fassen: Der Nationalpark hat sich auch zum Ziel gesetzt, jeden Mensch so Mensch sein zu lassen, wie er ist, und ihm auf bestmögliche Weise Naturerleben möglich zu machen. Diese...

Projekt JOBinklusive

Die neue Website von JOBinklusive informiert über das Projekt, das Arbeitnehmer und Arbeit Suchende, Arbeitgeber und Vermittler ins Boot holt, um Bewegung – und vor allem Inklusion in den Arbeitsmarkt zu bringen.

KOFA bietet Tipps zur Gestaltung von Inklusion im Unternehmen

Das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) bietet auf seiner Website jede Menge Information und Tipps zur inklusiven Beschäftigung, zur Rekrutierung von Bewerbern und für eine gute Kommunikation untereinander.

Auftaktveranstaltung vom Projekt 360° Beratung. Herr Feyhl von der Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch hält einen Vortrag.

Virtuelles Netzwerk für Fachkräfte der Behindertenhilfe

Mit einem realen Netzwerktreffen stellte das Projekt „360°-Beratung und Assistenz“ kürzlich sein virtuelles Forum für Fachkräfte der Behindertenhilfe vor.

Die Gruppe von Experten in eigener Sache und Mitarbeiterinnen vom Kulturbereich Offenburg bei der Besichtigung des Salmen

Der Salmen wird ein offenes Besucherzentrum – und von Anfang an inklusiv geplant

Der Salmen mit seiner wechselvollen Geschichte ist ein Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung. Nun soll im Salmen ein musealer Ausstellungs- und Erinnerungsort geschaffen werden. Nicht zuletzt durch großzügige Fördergelder des Bundes kann ein modernes, offenes und vor allem barrierefreies Konzept...

Caritasverband Offenburg-Kehl

Der Caritasverband bietet eine Beratungsstelle für psychisch erkrankte Menschen und ihre Angehörigen an. Die Beratungsstelle ist zugleich der Sozialpsychiatrische Dienst für die Region Offenburg-Umland.

Informationen für Schwerbehindertenvertretungen

Es gibt ein Heft für Vertreter von Schwerbehinderten im Betrieb. Da sind sehr viele Infos drin. Man kann viel über die Arbeit von Schwerbehindertenvertretungen lernen.  

Kind allein auf einer Rasenfläche

Elterninitiative Autismus Ortenau e.V.

Das Elternnetzwerk trifft sich jeden Monat zum offenen Erfahrungsaustausch.

Autismus Ortenau e.V.

Das Elternnetzwerk Autismus Ortenau ist eine Elterninitaitive im Ortenaukreis. Die Elterninitiative bietet Erfahrungs- und Informationsaustausch bei regelmäßigen Treffen.

KVJS-Förderprogramm Ausbildung Inklusiv

Mit diesem Förderprogramm steht ein Instrument zu einer weitreichenden und nachhaltigen finanziellen Förderung der AUsbildung von jungen Menschen mit besonderen Unterstützungsbedarfen zur Verfügung.

KVJS-Förderprogramm Arbeit Inklusiv – Budget für Arbeit

Das KVJS bietet ein an die Neuregelungen des Bundesteilhabegesetzes angepasstes Förderprogramm „Arbeit Inklusiv“. Durch dieses Förderprogramm haben Arbeitgeber langfristig Planungssicherheit, was die Finanzierung von Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung angeht.

Möglich ist vieles - man muss einfach mal machen

Ein mutmachendes Beispiel, das zeigt, was alles möglich ist, wenn man die Inklusion aller Menschen auch im Arbeitsleben mit Kreativität und Engagement angeht.

Kabinett beschließt Staatenbericht zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention

Wie das BMAS mitteilt, hat das Bundeskabinett in seiner Sitzung vom 17. Juli 2019 den Staatenbericht zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention beschlossen.

Zum Nachlesen: Die UN-Behindertenrechtskonvention in Leichter Sprache

Die Rechte für Menschen mit Behinderung verständlich erklärt

Wie barrierefrei ist Kehl?

Eine Stadt im Selbstversuch erkunden

Der KVJS-Ratgeber selbstständige Existenz

Der Ratgeber für Existenzgründer und beruflich Selbstständige mit Schwerbehinderung ist neu aufgelegt

Eine Übersicht über finanzielle Fördermöglichkeiten

Von der BIH - Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen - gibt es ein umfassendes Übersichtswerk zu den finanziellen Fördermöglichkeiten der Integrationsämter.

Rudolf-Freudenberg-Preis 2020

DIe Bundesarbitsgemeinschaft Inklusionsbetriebe e.V. lobt den Rudolf-Freudenberg-Preis 2020 aus. Sie können sich ab sofort bewerben.

Vortrag, mehrere Menschen hören einem Sprecher zu

Fortbildungen im CJD Offenburg

Das CJD bietet jedes Jahr eine breite Palette an Fortbildungen an. Sie richten sich in erster Linie an Fachkräfte aus pädagogischen und sozialpsychiatrischen Handlungsfeldern. Einige Angebote sind auch allgemeinerer Art und daher für eine größere Personengruppe interessant.

gezeichnete Gebärden der DGS

Gebärdenstammtisch

Ein Stammtisch für Gehörlose und Hörende im MühlenCafé in Willstätt: Einmal im Monat kann man sich hier zwanglos in Gebärdensprache unterhalten.

Das Projekt !nkA vom UnternehmensForum

40 inklusive Ausbildungsplätze waren das Ziel dieses Projekts.

Inklusive Ausbildung gelingt: ein Heft voller Beispiele

Der PARITÄTISCHE bietet eine Broschüre zu inklusiven Ausbildungswegen

IBB-Stellen im Ortenaukreis

Informations-, Beratungs- und Beschwerdestelle für Menschen mit psychischer Erkrankung und deren Angehörige  

Mehrere Teilnehmer am Runden TIsch Behindertenfreundliches Offenburg und die Gebärdensprachdolmetscherinnen

32. Sitzung des Runden Tisches Behindertenfreundliches Offenburg

Schon zum 32. Mal traf sich dieses Gremium, um wichtige anstehende Themen in der Kommune aus inklusiver Sicht zu beratschlagen und um eigene Anregungen über dieses Gremium und die beteiligten Stadträte im Rathaus einzubringen.

Afög Ortenau - Hilfe auf dem Weg zurück in die Arbeit

In der Afög arbeiten Profis aus ganz verschiedenen Bereichen zusammen. Sie helfen, beraten und unterstützen auf dem Weg in Arbeit.

Der Aspichhof in Ottenhöfen

„Ich habe meinen Platz gefunden!“

Hannes Gießler hat es geschafft. Mit viel Engagement und Unterstützung der Familie hat Hannes einen Arbeitsplatz gefunden, der zu ihm passt und wo er sich wohlfühlt. Hannes arbeitet jetzt auf dem Aspichhof in Ottersweier.

Integrationsfachdienst Ortenau

Integrationsfachdienste sind bei der Durchführung der Maßnahmen zur Teilhabe schwerbehinderter und behinderter Menschen am Arbeitsleben beteiligt.

Dominik bei einem sportlichen Wettkampf im CJD Offenburg

„Wir möchten Dominik nicht missen!“

Als ausgebildeter Fachpraktiker Hauswirtschaft arbeitet Dominik als Stationshelfer im Haus Kapellenblick in Biberach. Und alle sind sehr zufrieden. Eine Erfolgsgeschichte.

Ein Beratungsgespräch bei der Beratungsstelle für Gehörlose

Beratung für Hörgeschädigte Offenburg

Stiftung Pro Kommunikation in Baden-Württemberg beim Diakonischen Werk, Offenburg  

Barrierefreie Real- und Werkrealschule Friesenheim

Der Umbau und die Modernisierungsmaßnahmen zur Barrierefreiheit sind jetzt abgeschlossen.

Das Projekt Inklusive Ortenau

Das Projekt und seine Ziele

Berufliche Bildungsmaßnahme von ASW+W gGmbH und den Paritätischen Schulen für soziale Berufe: Serviceassistent/in Haus und Betreuung

Die ASW+W gGmbH bietet gemeinsam mit den Paritätischen Schulen für soziale Berufe ein neues berufliches Bildungsangebot.

Das Logo vom Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden

Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.V.: die Bezirksgruppe Ortenau

Der Blinden- und Sehbehindertenverein gliedert sich in fünf Bezirksgruppen. Eine davon ist die Bezirksgruppe Ortenau. Geleitet wird die Bezirksgruppe Ortenau von Stefan Rendler.

Bei der Arbeit in der Reha

Die Reha stellt sich vor – Angebote für Arbeitnehmer

Über 600 Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen werden heute in der Gesellschaft zur Förderung psychisch Kranker mbH an verschiedenen Standorten betreut und begleitet. Unter dem Namen Reha sind wir ein Markenzeichen der Region geworden – eine kompetente Institution mit langer Tradition.

Foto von einem Menschen beim Abwiegen von Schrauben für die Arbeit

Die Reha stellt sich vor – Angebote für Arbeitgeber

Über 600 Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen werden heute in der Gesellschaft zur Förderung psychisch Kranker mbH an verschiedenen Standorten betreut und begleitet. Unter dem Namen Reha sind wir ein Markenzeichen der Region geworden – eine kompetente Institution mit langer Tradition.

Das Logo vom VKM Lahr

VKM Lahr e.V.

Der Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte Lahr (VKM) stellt sich vor.

Logo des Ortenaukreises

Die Behinderten-Beauftragte in der Ortenau

In der Ortenau gibt es eine Behinderten-Beauftragte. Sie heißt Anita Diebold. Frau Diebold arbeitet für mehr Inklusion. Damit alle im der Ortenau überall dabei sein können.

Ein aufmerksames Publikum beim Vortrag von Herrn Kuhn

Vortrag zum Thema Nachteilsausgleiche bei Leben mit Behinderung Ortenau e.V.

Das Beratungsforum des Vereins Leben mit Behinderung Ortenau e. V. ist Informationsstelle und erstes Anlaufzentrum in der Ortenau für Menschen mit Behinderung, deren Angehörige und Betreuer. Dass auch der Bedarf an fachlichen Informationen und der Wunsch nach Austausch groß sind, wurde mit der...

Im Repair-Café von der Reha Gesellschaft

Das Repair-Café im Mostmaier-Hof in Hausach

Ein Angebot der Reha Gesellschaft zur Förderung psychisch Kranker

Die Backwerkstatt in Aktion

Ein leckeres Angebot: das Backhäusle der Reha-Werkstatt Offenburg

Die Reha Gesellschaft zur Förderung psychisch Kranker kommt mit dem Backhäusle auf den Wochenmarkt in Offenburg.

Stellwand mit gesammelten Ideen

Bürger-Werkstatt und Jugend-Angebot in Offenburg

Offenburg möchte eine Landes-Garten-Schau haben. Die Landes-Garten-Schau soll im Jahr 2032 oder 2034 sein. Vorher muss man viel planen. Die Menschen in Offenburg planen mit.

Hannes bei der Arbeit im Tiergehege am Gifizsee

Ich weiß, was ich will!

Hannes Gießler sucht eine Stelle als Helfer im Garten- und Landschaftsbau oder in der Landwirtschaft.

Eine Frau kehrt der Welt den Rücken zu.

Autisten Ortenau – Selbsthilfegruppe für Betroffene

Die Selbsthilfegruppe bietet Austausch für Menschen, die sich sonst oft „wie von einem anderen Stern“ fühlen. Diese Selbsthilfegruppe richtet sich ausschließlich an betroffene Erwachsene aus dem hochfunktionalen autistischen Spektrum.

Die Unterlagen zur Veranstaltung

Das Projekt Inklusive Ortenau ist im Internet!

Das Projekt Inklusive Ortenau hat eine Veranstaltung gemacht. Dabei haben wir die Internet-Seite vorgestellt.

Der Inklu-Chor der Musikschule Offenburg/Ortenau

Musik macht Spaß

Musik macht gute Laune. Selbst Musik machen ist toll. Alle Menschen können Musik machen. In der Musik-Schule Offenburg/Ortenau können Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung Musik machen. Alleine oder in einer Gruppe.  

Schreibtafel: unmöglich. Das un ist durchgestrichen

Ein Film über Arbeit für alle

Beim Projekt Inklusive Ortenau gab es einen Vortrag. Der Vortrag war über Arbeit. Wie Menschen mit starker Behinderung arbeiten können. Hier können Sie den Film anschauen. Der Film ist barriere-frei.

Volkshochschule - stark in Bildung

Die Volkshochschulen in der Ortenau bieten ein weites Spektrum an Fortbildungen und Kursen. Die Themenpalette reicht von beruflicher Weiterbildung über Sprache, EDV-Kenntnisse, Gesundheit und Sport bis zu Kochen, Kunst und Kultur.

Volkshochschule - hier kann jeder etwas lernen

Die Volkshochschule bietet viele Kurse an. Das sind ganz verschiedene Kurse. Alle sollen hier etwas lernen können. Oder Sport machen. Deshalb ist die Volkshochschule für Inklusion. Inklusion heißt: Jeder kann mitmachen. Auf seine eigene Art. So wie er kann. Die Kurse von der...

BRO – die Bildungsregion Ortenau

Die Bildungsregion Ortenau e.V. (BRO) hat sich seit der Gründung im Jahr 2008 zum zentralen bildungsbereichs- und trägerübergreifenden Bildungsnetzwerk im Ortenaukreis entwickelt und ist 2009 in das „Landesprogramm Bildungsregionen“ aufgenommen worden.

Eine Gruppe Jugendlicher schaut ihrem Ausbilder bei der Arbeit zu

KoBV: der nächste Schritt in die Arbeitswelt

Die Berufsvorbereitende Einrichtung (BVE) und die Kooperative berufliche Bildung und Vorbereitung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt (KoBV) sind aufeinander abgestimmte und ineinander verzahnte schulische und berufsvorbereitende Maßnahmen. Beide Maßnahmen haben das Ziel, Jugendliche mit dem...

Auch draußen kann man lernen. Man muss nur lernen wollen.

Die BerufsVorbereitende Einrichtung: BVE

Die Berufsvorbereitende Einrichtung (BVE) und die Kooperative berufliche Bildung und Vorbereitung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt (KoBV) sind aufeinander abgestimmte und ineinander verzahnte schulische und berufsvorbereitende Maßnahmen. Beide Maßnahmen haben das Ziel, Jugendliche mit dem...

Gartenarbeit

Arbeiten inklusiv

Die Maßnahme „Arbeiten inklusiv“ unterstützt Menschen mit Behinderung dabei, einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz zu bekommen. Das Projekt richtet sich an Rehabilitanden sowie schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen. Die Teilnahme erfolgt in Absprache mit der Agentur für Arbeit, der Deutschen...

Ein Beratungsgespräch in der Epilepsieberatungsstelle in Kehl-Kork

Die EpilepsieBeratung am Epilepsiezentrum

Das Epilepsiezentrum der Diakonie Kork ist weit über die Grenzen der Ortenau bekannt. Unter seinem Dach berät die EpilepsieBeratung persönlich, ausführlich und kompetent zu allen Fragen rund um Epilepsie.

Menschen aus dem Club 82 sitzen gemeinsam auf einer Stange.

Club 82 – Der Freizeit-Club

Der Club 82 ist für Menschen mit Lernschwierigkeiten. Hier können Sie Ihre Freizeit verbringen. Hier können Sie Freunde treffen. Der Club 82 macht Spaß.  

Kooperationspartner: Handwerkskammer Freiburg

Die Handwerkskammer Freiburg ist die Selbstverwaltungsorganisation des Handwerks in den südbadischen Kreisen, also auch in der Ortenau.

Die Gewerbeakademie in Offenburg

Berufliche Weiterbildung - der Schlüssel zu Erfolg und Zufriedenheit im Beruf

Die Angebote der Gewerbe Akademie der Handwerkskammer Freiburg   Stillstand ist Rückschritt – wer kennt nicht diese oft zitierte Lebensweisheit. Und die gilt auch und gerade im Berufsleben. Denn die Entwicklungen in jedem Arbeitsfeld schreiten voran, die Anforderungen ändern sich. Gut, wenn man am...

Das Logo der EUTB

EUTB: Die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung

Ein wichtiges Element in der Beratungslandschaft sind die EUTB-Stellen. Ihr Ziel ist es, Menschen mit Behinderung dabei zu unterstützen, ihr Recht auf Teilhabe selbstbestimmt zu verwirklichen.

Die Baustelle vom Aufzug bei der Firma Hinneburg

Bewegungsfreiheit

Eine Erfolgsgeschichte aus der Ortenau

Schlagwörter rund um das Thema Selbsthilfe auf einer Schultafel

Die Kontakt-Stelle für Selbsthilfe-Gruppen

Brauchen Sie Hilfe bei einem Problem? Möchten Sie mit anderen Menschen sprechen, die das gleiche Problem haben? Fragen Sie bei der Kontakt-Stelle für Selbsthilfe-Gruppen.   Es ist egal, was für ein Problem Sie haben. Sie erhalten Auskunft, ob es eine Selbsthilfe-Gruppe gibt. Sie erhalten...

Willkommen auf dem Webportal

Dies ist die Internet-Seite Inklusive Ortenau. Diese Internet-Seite soll helfen, dass es mehr Inklusion in der Ortenau gibt.  

Die Mannschaft der BSG Offenburg für die Bundeswettkämpfe von Special Olympics in Kiel 2018. Klicken um das Bild zu vergrößern.

BSG Offenburg: Sport ist im Verein besonders schön

Es ist wohl einer der buntesten und vielseitigsten Sportvereine Offenburgs: die Behindertensportgruppe Offenburg.  

Schülerinnen und Schüler im angeregten Gespräch mit einem Berater von Schulewirtschaft Ortenau. Klicken um das Bild zu vergrößern.

SchuleWirtschaft Ortenau

SchuleWirtschaft ist ein bundesweites Netzwerk für partnerschaftliche Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft. Es bringt Schulen und Unternehmen zusammen, damit Jugendlichen der Übergang in die Berufswelt und Unternehmen die Nachwuchssicherung gelingt.

Veranstaltungen für alle anbieten

Veranstaltungen richten sich oft an eng umgrenzte Zielgruppen: Theaterliebhaber, Fans einer bestimmten Sportart, Fachleute zu einem speziellen Thema. Das ist gut und richtig so. Schließlich kommt ein Klassikfreund nicht auf die Idee, ein Punk-Konzert zu besuchen, und einen Vortrag über das...

Förderungen gibt es viele - darauf kann man aufbauen

Finanzielle Förderungen rund Arbeit und Ausbildung

Zum Glück ist die Inklusion von Menschen mit Behinderung in den Arbeitsmarkt heutzutage nicht mehr Nischenthema, sondern wird sehr wichtig genommen und auf vielfältigste Weise gefördert. Wir haben hier eine kleine Zusammenstellung der finanziellen Unterstützungsangebote und Fördermöglichkeiten für...

Auskunft auf einen Blick

Wissenswertes über die Beratungsstellen und Einrichtungen

eine Schultafel mit dem Text: Inklusion. Einfach anfangen!

Der Ortenaukreis hat einen Behindertenbeirat

Das Landes-Behinderten-Gleichstellungs-Gesetz (L-BGG) sieht für Landkreise die Möglichkeit vor, einen Beirat für die Belange von Menschen mit Behinderungen einzusetzen. Der Ortenaukreis macht von dieser Möglichkeit Gebrauch. Der Sozialausschuss des Kreistages hat in seiner Sitzung vom 4. Juli 2017...

Ein Rollstuhl vor einer Treppe: Wie barrierefrei ist Kehl?

Wir haben ausprobiert: Wie barrierefrei ist Kehl?

In der Stadt Kehl arbeitet Herr Nicolas Uhl. Er kümmert sich um die Angelegenheiten von Menschen mit Behinderung in Kehl. Herr Uhl hat einen Versuch gemacht. Er wollte wissen: Wie barrierefrei ist Kehl?    

Das Gelände des CJD in Offenburg

Das CJD in Offenburg

Das CJD ist ein Verein.   CJD heißt: Christliches Jugenddorfwerk Deutschland e. V.  

Das Publikum lauscht interessiert einem Vortrag

Die erste Veranstaltung vom Projekt Inklusive Ortenau

Am 25. Januar 2018 gab es ein großes Treffen vom Projekt Inklusive Ortenau. Es waren mehr als 100 Menschen da.  

Der Runde Tisch Behindertenfreundliches Offenburg in AKtion, im Vordergrund die GebärdensprachdolmetscherinnenOffenburg

Der Runde Tisch behindertenfreundliches Offenburg

Am Runden Tisch treffen sich Menschen mit und ohne Behinderung. Sie arbeiten zusammen für ein barrierefreies und inklusives Offenburg.

ein Mann arbeitet in einer Schmiede-Werkstatt

Arbeit auf Probe: So kann man testen, ob es passt

Eine Arbeit auf Probe kann allen helfen.

Die Idee vom Projekt Inklusive Ortenau

Wir machen ein Projekt.

Ein Ausflug von einer Betreuungsgruppe

Neues wagen … in einer Gruppe dabei sein!

Geht es Ihnen gerade nicht so gut? Haben Sie psychische Probleme? Es gibt eine Gruppe, die gemeinsam Schönes macht.

Die Agentur für Arbeit in Offenburg

Agentur für Arbeit Offenburg

Die Agentur für Arbeit Offenburg mit den Außenstellen in Achern, Hausach, Kehl, Lahr und Oberkirch ist zuständig für die gesamte Ortenau. Für die Betreuung von Rehabilitanden und von Menschen mit Behinderung ist das Team 161 in Offenburg zuständig. Die Beratungsgespräche rund um...

Eine Pflegerin macht einen Spaziergang mit einer betreuten Person

Mit dem CJD Offenburg gegen den Pflegenotstand

Das CJD Offenburg begleitet mit seinem ESF-geförderten Projekt „Assistierte Ausbildung für Berufe der Pflegehilfe und Alltagsbetreuung“ (APA) angehende Pflegekräfte in ihrer Ausbildung und ins erfolgreiche Arbeitsleben.

Bei der Best-Practice-Veranstaltung

Best-Practice-Veranstaltung am 7. Juni 2018

An diesem Abend fand die erste Best-Practice-Veranstaltung des Projekts Inklusive Ortenau statt. Gastgeber war die Firma Hinneburg Strahlenschutz GmbH in Willstätt.