Direkt zur Suche springen Direkt zur Navigation springen Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Fußzeile springen

SchuleWirtschaft Ortenau

SchuleWirtschaft ist ein bundesweites Netzwerk für partnerschaftliche Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft. Es bringt Schulen und Unternehmen zusammen, damit Jugendlichen der Übergang in die Berufswelt und Unternehmen die Nachwuchssicherung gelingt.

Schülerinnen und Schüler im angeregten Gespräch mit einem Berater von Schulewirtschaft Ortenau. Klicken um das Bild zu vergrößern.

(C) Florian Freund SchuleWirtschaft Deutschland

Bundesweit gibt es mehr als 400 Arbeitskreise. Die Themenschwerpunkte sind Berufsorientierung, ökonomische Bildung und MINT-Förderung.
Die Angebote umfassen Betriebserkundungen und Praktika, Kooperationen und Fortbildungen, Informationsmaterialien für Schulen, Unternehmen und Eltern sowie Planspiele und Wettbewerbe.

Getragen wird die Arbeit durch ein breites ehrenamtliches Engagement, das durch hauptamtliche Geschäftsstellen auf Landes- und Bundesebene unterstützt wird. Auf Bundesebene wird das Netzwerk von Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln getragen, auf Landesebene von Dachverbänden und Bildungswerken der Arbeitgeber in Partnerschaft mit Ministerien.
In diesem Netzwerk engagieren sich Vertreter von Schule und Arbeitswelt schulart- und branchenübergreifend für eine gute und fundierte Bildung und die Zukunft junger Menschen.

Folgende Leitsätze prägen die Arbeit von SchuleWirtschaft:

  •  Wir sind das Netzwerk für Schule und Wirtschaft - lebendig, kompetent, nachhaltig.
  •  Wir schaffen Perspektiven - für Leben und Beruf.
  •  Wir bauen Brücken - zwischen Schule und Wirtschaft.
  •  Wir engagieren uns - lokal, regional, national, international.
  •  Wir übernehmen gesellschaftliche Verantwortung.

Die Werte

Das Netzwerk SchuleWirtschaft ist parteipolitisch neutral. Wir handeln nach den Werten: Vertrauen, Aufrichtigkeit, Transparenz, Respekt, Toleranz, Vielfalt, Qualität und Nachhaltigkeit.

Wertschätzung des ehrenamtlichen Engagements

Das Ehrenamt bildet eine wichtige Grundlage unserer Netzwerkarbeit. Mit den Ressourcen der ehrenamtlich Engagierten wird achtsam umgegangen. Ehrenamtliche und Hauptamtliche arbeiten auf Augenhöhe zusammen.

Organisationsaufbau:

SchuleWirtschaft Deutschland ist der Zusammenschluss der SchuleWirtschaft-Netzwerke der 16 Bundesländer mit ihren Arbeitskreisen.

Das Netzwerk wird auf Bundesebene getragen von der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und dem Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Köln. Auf Landesebene unterstützen die Landesvereinigungen der Arbeitgeberverbände bzw. die Bildungswerke der deutschen Wirtschaft das Netzwerk als Akteure. Vor Ort unterstützen die regionalen Arbeitgeberverbände, Kammern und Verbände die SchuleWirtschaft-Arbeit in den Arbeitskreisen die - regional unterschiedlich - schulformübergreifend oder schulformbezogen organisiert sind. In regionalen, informellen Gesprächsgruppen treffen sich Vertreter der Schulen und der Wirtschaft.

Der Arbeitskreis Ortenau

Der Arbeitskreis SchuleWirtschaft Ortenau lebt auf ehrenamtlicher Basis die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Unternehmen als gleichwertige Partner.
Der Arbeitskreis fördert durch gemeinsame Projekte und Veranstaltungen zur Berufs- und Studienorientierung die Partnerschaft zwischen Schulen und der Wirtschaft.
Lehrerinnen und Lehrer erhalten Impulse für eine praxisnahe Gestaltung der Unterrichtsbereiche, um die Schülerinnen und Schüler auf die Berufs- und Studienwahl sowie auf die Anforderungen in der Arbeitswelt gezielt vorbereiten zu können. Sie bekommen Einblicke in Unternehmen, Ausbildungsberufe und Studiengänge und erfahren im Austausch mit Ausbildern und Auszubildenden wie die Voraussetzungen und Inhalte der jeweiligen Ausbildungs- und Studiengängen sind.
Vertreter der Wirtschaft erhalten Einblicke in Aufgaben, Methoden und aktuelle Entwicklungen in Schulen.
SchuleWirtschaft Ortenau steht für Seminare, Tagungen, Vorträge und Fortbildungen für Lehrkräfte und betriebliche Partner, die in enger Kooperation von Schule und Wirtschaft konzipiert und durchgeführt werden.
Der Arbeitskreis SchuleWirtschaft Ortenau engagiert sich als Kooperationspartner im Projekt Inklusive Ortenau. AusBildung und Arbeitswelt.

Inklusion ist auch im Bereich des Schulterschlusses von Schule und Wirtschaft ein wichtiger Aspekt. Gilt es doch, auch für junge Menschen mit Beeinträchtigungen die bestmöglichen Chancen zu bieten und Wege aufzuzeigen.
Für dieses Ziel hat das Netzwerk SchuleWirtschaft Deutschland gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit den Leitfaden „Handicap … na und?“ zur Berufs- und Studienorientierung herausgegeben.
Hier können Sie das barrierefreie pdf herunterladen:

Leitfaden Handicap ... Na und?


Kommentieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag.


Ihr Kommentar zum Thema

Die mit * ausgezeichneten Felder sind Pflichtfelder.