Direkt zur Suche springen Direkt zur Navigation springen Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Fußzeile springen

Informationen und Hilfen zur Situation durch Corona-Virus und Covid-19

Hier sammeln wir möglichst viele Informationen in Leichter oder einfacher Sprache und in Gebärdensprache. Außerdem verlinken wir Video- oder Audioformate. Die Liste wird erweitert und aktualisiert.

Hilfe bei Sorgen, Problemen, Belastungen

Es gibt Stellen, an die Sie sich wenden können

Viele Menschen haben in der jetzigen Zeit große Ängste.

Nicht jeder kommt alleine damit zurecht oder hat Ansprechpartner in der Familie oder im Bekanntenkreis.
Wenn Sie merken, dass es Ihnen nicht gut geht, holen Sie sich Hilfe!
Es gibt einige telefonische Angebote, die Ihnen hilfreiche Informationen bieten.
Schon das hilft oft auch über Ängste hinweg.
Wer gut informiert ist, kann die Lage besser beurteilen.

Es gibt aber auch Angebote für seelische und psychische Ausnahmesituationen.
Zum Beispiel, wenn Sie sehr einsam sind durch die Ausgangsbeschränkung.
Wenn Sie das Gefühl haben, mit der Situation nicht mehr zurechtzukommen.
Wenn Sie sehr traurig oder depressiv sind oder womöglich die Freude am Leben verlieren.

Scheuen Sie sich nicht, diese Hilfe-Angebote in Anspruch zu nehmen.

Zum Beispiel:

Psychologische Beratung Corona

Das Landratsamt Ortenaukreis hat eine neue Hotline Psychologische Beratung Corona eingerichtet. Dort stehen ab sofort Montag bis Freitag von 9 bis 12 und von 13 bis 16 Uhr erfahrene Expertinnen und Experten der Psychologischen Beratungsstellen im Ortenaukreis für Gespräche und Informationen zur Verfügung. 

Telefon: 07821 9157-2557

Auch alle anderen Psychologischen Beratungsstellen in der Ortenau sind wie gewohnt erreichbar.

 

Telefonseelsorge

In dringenden Notfällen wenden Sie sich rund um die Uhr an die Telefonseelsorge:

Die kostenfreien Telefonnummern sind: 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222 oder 116 123.
Alle drei Telefonnummern gelten von überall aus.

Die Telefonseelsorge bietet auch Beratung per Mail oder Chat und seit Neuestem eine Krisen-App.

Informationen über diese Angebote gibt es auf der Website der Telefonseelsorge (externe Seite).
 

Die Nummer gegen Kummer

Für viele Familien ist die Situation eine besondere Herausforderung. Kinder und Jugendliche haben keine Möglichkeiten, Freunde zu treffen. Die Eltern sind vielleicht überfordert mit der Lernsituation zu Hause. Oft haben einfach alle zu wenig Platz, wenn ständig alle zu Hause sind. Bevor es zu schwierig wird, kann man bei der Nummer gegen Kummer anrufen.

Hier kann man seine Sorgen loswerden, aber auch Ratschläge bekommen oder erfahren, welche Stelle jetzt weiterhilft.

Für Kinder und Jugendliche ist die Nummer gegen Kummer montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr unter der 116 111 erreichbar.
Außerdem können Kinder und Jugendliche eine Online-Beratung wählen.
Hier geht es zur Webseite der Nummer gegen Kummer mit der Online-Beratung.

Eltern können Montag bis Freitag von 9 bis 11 Uhr vormittags, dienstags und donnerstags zusätzlich von 17 bis 19 Uhr anrufen.
Die Nummer dazu lautet: 0800/111 0 550

Informationen aus dem Ortenaukreis

Wir stellen die Informations-Websites vom Kreis und von den Gemeinden vor

Das Landratsamt Ortenaukreis hat ebenfalls eine extra Informationsseite zu Corona eingerichtet (externe Website).
Dort finden Sie aktuelle Meldungen aus dem Ortenaukreis, aber auch wichtige und hilfreiche Dokumente wie Informationsblätter und Handlungsempfehlungen.

Info-Seite von Offenburg

Auch die Stadt Offenburg hat eine extra Internetseite zu Corona angelegt.
Dort finden Sie wichtige Ansprechpartner.
Sie können nachlesen, wer Hilfe anbietet.
Zum Beispiel beim Einkaufen.

Sie finden dort auch Videos mit Informationen.
Und Berichte über die aktuelle Lage.

Hier geht es zur Internet-Seite zu Corona von der Stadt Offenburg.

Info-Seite von Lahr

Auch die Stadt Lahr hat eine extra Info-Seite zu der Lage mit Corona eingerichtet.
Dort werden viele Fragen zu Corona beantwortet.
Dort gibt es auch Informationen zur aktuellen Lage in Lahr.

Hier geht es zur Internet-Seite von der Stadt Lahr.

Info-Seite von Oberkirch

Die Stadt Oberkirch hat ebenfalls eine eigene Info-Seite zu Corona eingerichtet.
Schnelle Informationen aus Oberkirch zu Corona gibt es auf dieser Internet-Seite von Oberkirch.

Info-Seite von Ettenheim

Auch auf der Internet-Seite von Ettenheim ist eine Info-Seite speziell für Corona-Informationen eingerichtet.

Übersicht bei Aktion Mensch

Eine umfassende Sammlung

Unser Projektförderer Aktion Mensch hat eine Webseite mit einer umfassenden Sammlung an Informationen in Leichter und einfacher Sprache und in Deutscher Gebärdensprache angelegt. Es gibt auch viele Videos. Diese Sammlung wird ebenfalls ständig erweitert.

Außerdem gibt es auf der Webseite Informationen zu Assistenz in Zeiten von Corona, Informationen rund ums Ehrenamt und speziell Informationen und Empfehlungen für an Rheuma Erkrankte und an Multiple Sklerose Erkrankte. Die Informationen vom Blinden- und Sehbehindertenverband sind ebenfalls auf der Webseite zu finden. Hier geht es direkt zur Info-Seite von Aktion Mensch (externe Website).

 

Eine Internetseite voller Wissen und Tipps

Viele tolle Menschen machen eine tolle Internet·seite

Wegen dem Corona-Virus haben viele Menschen viele Fragen.
Es gibt sehr viele Infos.
Von der Regierung.
Von Ämtern.
In der Zeitung und im Radio und Fernsehen.

Manche Menschen verstehen diese Infos nicht gut.
Manche Menschen brauchen Gebärdensprache.
Manche Menschen brauchen Leichte Sprache.

Für diese Menschen gibt es eine neue Internetseite.
Auf der Seite gibt es Infos über das Corona-Virus.
Und über die neuen Regeln zum Schutz vor Corona.

Es gibt auch viele Tipps für die Freizeit.
Man kann sich Videos ansehen.
Es gibt zum Beispiel ein Video mit Yoga-Übungen in Leichter Sprache.

Ganz viele Menschen haben diese Internetseite zusammen gemacht.
Damit es viele Infos in Leichter Sprache gibt.
Die Menschen haben das alles ohne Bezahlung gemacht.

Das ist eine tolle Hilfe.
Und es ist eine tolle Aktion.

Mit diesem Link geht es auf die Internetseite
Corona Leichte Sprache.

Informationen rund um die Arbeit und mehr

Die Internetseite vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Auf der Internetseite vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gibt es sehr viele Informationen über die Auswirkungen vom Corona-Virus auf das Arbeitsleben. Und darüber, welche Hilfen es gibt. Zum Beispiel, wenn das Geld nicht reicht. Die Informationen gibt es auch in Leichter Sprache. Und es gibt Videos in Gebärdensprache.

Hier geht es zu den Informationen in Leichter Sprache
(Link öffnet die Website vom BMAS)

Und hier geht es zu den DGS-Videos
(Link öffnet die Website vom BMAS)


Kommentieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag.

Ihr Kommentar zum Thema

Die mit * ausgezeichneten Felder sind Pflichtfelder.