Direkt zur Suche springen Direkt zur Navigation springen Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Fußzeile springen

Eine Stadt im Selbstversuch erkunden: Wie barrierefrei ist Kehl?

Der Inklusionsbeauftragte der Stadt Kehl, Nicolas Uhl, hat einen Versuch gestartet: Unterschiedliche Menschen aus Kehl wurden vor unterschiedliche Herausforderungen gestellt. An der Bewältigbarkeit dieser Herausforderungen lässt sich viel über den Fortschritt der Barrierefreiheit der Stadt Kehl ablesen. Die Selbstversuche wurden mit der Kamera begleitet.

Ein Rollstuhl vor einer Treppe: Wie barrierefrei ist Kehl?

Auf jeden Fall lässt sich eines sagen: Kehl ist in Bewegung. Vor allem im öffentlichen Raum werden deutlich sichtbar Barrieren abgebaut. Aber auch im Privaten lässt sich eine Sensibilisierung erkennen - oder, wo sie noch nicht erkennbar ist, durch Medien wie diesen Film (mit Untertiteln, aber ohne Gebärdensprachdolmetschung) erreichen.


Kommentieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag.


Ihr Kommentar zum Thema

Die mit * ausgezeichneten Felder sind Pflichtfelder.