Direkt zur Suche springen Direkt zur Navigation springen Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Fußzeile springen

Ausbildung zum Botschafter Barrierefreiheit

Der Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Baden-Württemberg e.V. bildet in einer modularen Seminarreihe Interessierte zu Botschaftern für Barrierefreiheit aus.

Schild: barrierefreier Zugang

Jetzt bewerben und Botschafter werden

Die Botschafter Barrierefreiheit sollen in Zukunft Kommunen und Städte bei der Umsetzung von Barrierefreiheit unterstützen.

Dafür bildet der Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Baden-Württemberg e.V. (LSK BW) Interessierte in sechs Modulen zu den Themen

  • Kommunikation
  • Grundlagen barrierefreies Planen und Bauen
  • ÖPNV und Mobilität
  • Sicherer Umgang mit Online-Konferenz-Software
  • Mobilität der Zukunft – Innovative neue Technologien
  • Smarte Technologien im täglichen Einsatz

aus.

Nach Teilnahme der 6 Module und erfolgreicher Überprüfung erhält der Botschafter Barrierefreiheit die Möglichkeit einen Stützpunkt in seiner Region zu etablieren und aktiv ehrenamtlich im Landeskompetenznetzwerk des LSK mitzuwirken. Er berät und unterstützt hierbei Behörden, Planer, am Bau-Beteiligte, Kommunen und freie Träger bei der Umsetzung von Barrierefreiheit bei Einrichtungen, Gebäuden, Straßen, Plätzen und im öffentlichen Verkehr. Mit Fachwissen und Ideenreichtum findet er individuelle Lösungen und schafft in der Öffentlichkeit ein Bewusstsein für die Notwendigkeit von Barrierefreiheit und trägt somit zu einer inklusiven Gesellschaft bei.

 

Einzel-Buchungen möglich

Wer nicht an allen Themen interessiert ist und sich auch nicht zum Botschafter ausbilden lassen möchte, aber an einzelnen Modulen Interesse hat, kann die Module gegen Gebühr auch einzeln buchen. Die Teilnehmenden erhalten eine Teilnahmebestätigung des jeweiligen Moduls. Teilnahmegebühr pro Modul: 140,- €. Anmeldeschluss für Einzelmodule ist jeweils 10 Tage vor Seminarbeginn.

Hier gibt es alle Infos und die Kontaktdaten

Auf der Projektwebsite können Sie sich ausführlich informieren und direkt Kontakt aufnehmen.

Hier geht es direkt zur Projektwebsite Zukunft Barrierefreiheit 4.0 (Link öffnet externe Website).


Kommentieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag.


Ihr Kommentar zum Thema

Die mit * ausgezeichneten Felder sind Pflichtfelder.