Direkt zur Suche springen Direkt zur Navigation springen Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Fußzeile springen

Barrierefreie Real- und Werkrealschule Friesenheim

Der Umbau und die Modernisierungsmaßnahmen zur Barrierefreiheit sind jetzt abgeschlossen.

Die Umbau- und Modernisierungsarbeiten zu Gunsten der Inklusion am Bildungszentrum in Friesenheim konnten um zwei wesentliche Bausteine erweitert werden: Mit dem Abschluss des zweiten Bauabschnitts sind nun die baulichen Voraussetzungen der Ganztagesschule geschaffen.

Die Realschule und Werkrealschule Friesenheim verfügt jetzt über einen Aufzug und ermöglicht so einen wesentlichen Beitrag zur Inklusion.

Der Beschluss des Gemeinderats, das vorhandene Schulsystem zur offenen Ganztagsschule auszuweiten, wurde 2013 gefasst und sah die Umbauarbeiten in zwei
Bauabschnitten vor. Hierfür wurden von 2015 bis 2017 Mittel in Höhe von 1,6 Mio. € bereitgestellt. Teil der Finanzierung ist auch ein Zuschuss
des Regierungspräsidiums von 959.000 €.

Bereits im ersten Bauabschnitt wurde die Aula umgebaut, die Lernküche vom Kellergeschoss in das Erdgeschoss verlegt und eine Behinderten-WC-Anlage für Schülerinnen und Schüler errichtet. Darüber hinaus wurden notwendige Auflagen im Brandschutz in Angriff genommen und die Stark- und Schwachstromanlagen saniert.

Mit dem Abschluss des zweiten Bauabschnitts im Südbau wurden nun die baulichen Voraussetzungen zur optimalen Umsetzung des Ganztagsschulkonzepts vollendet. Insgesamt 850.000 € an Mitteln wurden für diesen Teil beansprucht.

Für Baumaßnahmen zur Barrierefreiheit und einen Aufzug wurden 395.000 € benötigt.
Ein Antrag auf Bezuschussung der Umbauten zur Barrierefreiheit wurde gestellt, ist aber noch nicht beschieden.

An der gesamten Baumaßnahme waren zahlreiche Firmen beteiligt, denen an dieser Stelle ein besonderer Dank gilt. Die Arbeiten verliefen reibungsfrei und ohne zeitliche Verzögerungen. Auch den Anwohnern, Lehrern und Schülern gilt der Dank, denn trotz der zusätzlichen Lärmbelastungen gab es keinerlei Beschwerden.

Freude über die Möglichkeit der inklusiven Beschulung

„Mit den baulichen Veränderungen ist nun ein großer Schritt gemacht, um das Thema Inklusion und Barrierefreiheit in der Friesenheimer Realschule und Werkrealschule voranzutreiben. Es freut mich, dass wir vor allem Dank des neuen Aufzugs eine wichtige Rahmenbedingung für die inklusive Beschulung von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Behinderung verwirklichen und damit einen hohen Mehrwert schaffen konnten“, so Bürgermeister Erik Weide über die
Modernisierungsmaßnahmen.


Blog

Kommentieren Sie diesen Beitrag.

Ihr Kommentar zum Thema